Schnellstart in unser Hobby – Wie Vicky und Lulu ihre erste Saison mit uns erlebt haben

Genau ein Jahr ist es her, als Victoria (15) und Luise (14) unser Hobby für sich entdeckt haben. Seitdem haben sie in der Showband so ziemlich alles erlebt, was unsere diesjährige Saison zu bieten hatte. Ihre Geschichte zeigt vor allem eines: Wer dranbleibt und intensiv trainiert, kann sehr schnell mit uns durchstarten.

Mitte Oktober kommen Vicky und Lulu zum ersten Probetraining und entscheiden sich, die Hochtrommel zu spielen. Zugegeben, die beiden haben uns nicht zufällig entdeckt. Sie kennen den Fanfarenzug Strausberg schon ihr Leben lang durch ihren großen Bruder, dem sie schon oft bei Auftritten zugesehen haben und der ganz sicher schon einige Stories aus dem Vereinsleben erzählt hat.

Dennoch haben die Geschwister vor ein paar Jahren noch nicht einmal im Traum gedacht, dass sie selbst Teil der Showband werden, mit uns auf Tour gehen und schon im ersten Jahr drei wichtige Wettbewerbe mitmachen. Und nicht nur das: Weil es freie Showplätze bei den Bläsern gab, sind sie in ihrer ersten Saison nicht nur Trommlerinnen, sondern auch Fanfarenspielerinnen geworden.

Hier ist ihr Erfahrungsbericht:

Doch bevor es so richtig los ging, stand erst einmal Training auf dem Plan. Dazu treffen wir uns montags und freitags am späten Nachmittag. In den Ferien und am Wochenende gibt es Intensivtraining. Unser erstes Trainingslager erlebten wir im Oktober in der EJB am Werbellinsee. Wir hatten eine Menge Training und Spaß. Dort haben wir das erste Mal erlebt, wie das Vereinsleben funktioniert. Gemeinsam schaffen wir’s! Die Großen achten auf die Kleinen, sind Ansprechpartner, Helfer und auch Vorbild. Es ist ein tolles Gefühl, Verantwortung übernehmen zu können.

Wieder zu Hause ging es los mit dem ersten Auftritt. Die Begleitung eines Fackelumzuges einer Kita – für uns ein ganz besonderes Erlebnis, da wir das erste Mal gemeinsam mit unserem großen Bruder auftreten konnten. Ein großes Erlebnis, auch für unsere Eltern. In den folgenden Monaten gab es noch einige solcher Auftritte. In den Wintermonaten ist es immer etwas ruhiger, doch unserem Training gingen wir weiterhin regelmäßig nach.

Im Frühjahr geht es dann wieder so richtig los, ab dem zwölften Lebensjahr kann man Mitglied der Showband werden. Dazu gehören neben der Musik auch das Erlernen der Choreografie. Dazu sind Powertrainingswochenenden ideal. Durch jahrelanges Tanzen war das Zusammenspiel von Musik und Bewegung für uns nichts Neues. Und ab einem bestimmten Punkt, mit viel Training und mit den richtigen Leuten an seiner Seite, klappt es irgendwann richtig gut. Aber glaubt nicht, dass immer alles glatt läuft. In solchen Augenblicken heißt es dann Haltung bewahren und in die Reihe zurück.

Unser erster Showauftritt fand mit der Saisoneröffnung des Fanfarenzuges Strausberg, dem Kinderfest am 1. Mai 2018 statt und es lief nicht alles glatt. Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und so hieß es weiter „Training, Training, Training“, denn unsere erste große Reise mit dem Fanfarenzug Strausberg stand an.

Am 20.05.2018 ging es mit unserer Bürgermeisterin Frau Stadeler zum Marsch-und Showwettbewerb nach Hamont-Achel (Belgien), übrigens unsere Partnerstadt. Es war ein aufregendes Wochenende. Wir, der Fanfarenzug Strausberg gewannen zwei erste Preise und den Titel Champion der Lage Landen in der Kategorie Show. Ein einzigartiges Erlebnis, nicht nur für uns.

Im Juli ging es dann zur Europameisterschaft nach Rastede und im September nach Hameln zu den German Open.
Also ihr seht, wir trainieren oft und sind viel unterwegs. Es ist manchmal hart, macht aber auch verdammt viel Spaß, Teil dieses Vereins zu sein.

Luise und Victoria Scholz

Zur Herbstfanfare am 3. Oktober ging ihre erlebnisreiche erste Saison zu Ende – ein Jahr nachdem sie sich zum Probetraining entschlossen haben. Heute vor dem Training sitzen die beiden am großen Tisch zwischen vielen Freunden, eigentlich wie immer. Ganz offensichtlich sind sie angekommen in der Band, mit der sie noch so vieles erleben können.

Schon nächste Saison wollen wir mit 120 Mitgliedern zur Weltmeisterschaft nach Calgary (Kanada) fliegen. Noch sind nicht alle Plätze besetzt. Wer jetzt einsteigt, viel trainiert und schnell Fortschritte macht, hat die Chance in der nächsten Saison dabei zu sein – so wie Lulu und Vicky.

Florian Saeling

Für die Musiker der Showband des KSC-Fanfarenzuges stehen die ersten Marsch- und Showwettbewerbe der Saison an. Am Freitagmorgen fahren sie nach Osnabrück, um als Titelverteidiger im Marschparade-Wettbewerb Publikum und Jury zu überzeugen. Dabei präsentieren sie eine Show aus Musik und Marsch­-Elementen in einem vorgegebenen Parcours.

Am Sonnabend steht der Marsch- und Standspielwettbewerb an, bei dem die Showband musizierend eine Marschstrecke absolviert und anschließend ein Musikstück im Stand präsentiert. Am Abend zeigt sie im Showwettbewerb ihre diesjährige Feldshow. Auch in dieser Disziplin sind die Strausberger amtierende Deutsche Meister. Die Teilnahme an den drei Wettbewerben ist zudem ein erster Leistungstest in Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Calgary/Kanada Anfang Juli. Mit dem Feedback der international erfahrenen Juroren feilen die Musiker in den kommenden Wochen noch einmal intensiv an ihren Programmen.

Das 6. Deutsche Musikfest der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) findet vom 30. Mai bis 2. Juni in Osnabrück statt. Nach Angaben des Veranstalters ist es eines der größten musikalischen Ereignisse der Bundesrepublik Deutschland und zählt für die Blas- und Spielleutemusik zu den bedeutendsten Musikfestivals. Erwartet werden rund 15 000 teilnehmende Musiker mit 300 Orchestern sowie bis zu 150 000 Besucher.